Geld sparen durch Vergleichsportale

Vergleichsportale

Wer kennt das nicht…wir erhalten eine Rechnung (Strom, Versicherung etc.) und haben im Hinterkopf, dass diese doch eigentlich viel zu hoch ist. Es muss doch auch billiger gehen.
Die Rechnung wird beiseitegelegt und das war’s. So geht es in vielen Haushalten und wir zahlen weiterhin unnötig zu viel Geld.
Dabei ist es doch so einfach z.B. den Stromanbieter zu wechseln oder eine günstigere Versicherung zu finden. Und dafür muss ich noch nicht mal vor die Tür gehen.
Sogenannte Vergleichsprotale bieten einem die Möglichkeit, durch die Eingabe einiger Daten, einen günstigeren Anbieter zu finden. In meinem ersten Beitrag möchte ich euch solche Portale vorstellen und von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

Check24.de

Vergleichsprtal - check24

Das Vergleichsportal Check24.de wurde durch zahlreiche Werbespots im TV bekannt und bietet wie all diese Portale ein „Kostenvergleichstool“ für diverse Bereiche (Strom, Versicherung, Kredite etc.) an.
Die Webseite ist sehr übersichtlich gestaltet und man findet sowohl in der Sidebar (linker Bereich) als auch im Hauptbereich die jeweiligen Sparten.
Mit der Eingabe weniger Daten kann man sich z.B. den günstigsten Stromanbieter raussuchen und direkt über die Internetseite einen „Vertrag“ abschließen oder sich ein Angebot zu kommen lassen. Sehr komfortabel.
Ein großes Plus ist auch die kostenlose Hotlinenummer, was heutzutage nicht selbstverständlich ist.
Check24.de hat vom TÜV Saarland die Note „Sehr gut“ bekommen und wurde im Juni 2012 Testsieger bei testsieger.de.

Finanzen.de

Vergleichsprtal - finanzen.de

Die Startseite von Finanzen.de wirkt sehr übersichtlich und einladend. Hier hat man direkt die Möglichkeit, einen “Schnellckeck” in den wichtigsten Bereichen (PKV, BU, Riester, Strom etc.) zu machen. Mit wenigen Klicks bekommt man das beste Angebot. Die schlichte und übersichtliche Navigation im Kopfbereich der Seite lässt keine Wünsche offen.
Finanzen.de wirbt mit einer sogenannten Bestpreis-Garantie. Das heißt, dass man nirgendwo einen günstigeren Tarif als hier findet. Sehr gewagt. Es wird auch behauptet, dass man in keiner Versicherungsagentur einen besseren Tarif bekommt. Dies werde ich in nächster Zeit mal testen und einen Bericht darüber schreiben.

Eine kostenlose 0800er Hotline sowie ein Newsletter sind auch vorhanden.
Im September 2010 hat Finanzen.de die Note Gut (1,9) bei Getestet.de bekommen.

Tarifvergleich.de

Vergleichsprtal - tarifvergleich

Tarifvergleich.de unterscheidet sich vom Aufbau her nicht viel von check24.de. Jedoch finde ich das Design nicht so ansprechend, da die Farben eher trist gehalten sind. Viele werden sagen, das Design ist doch egal, Hauptsache das Ergebnis (hoher Sparfaktor) stimmt. Sicherlich ist das auch richtig, jedoch vertrete ich die Meinung, dass ein gutes Layout einer Webseite schon Vertrauen und Seriosität erwecken muss. Denn wenn mir das Design nicht gefällt, bin ich auch wieder schnell weg und suche mir was anderes.
Die Funktionen und Tools sind die gleichen. Eine kurze Datenabfrage und schon bekommt man eine Auflistung der günstigsten Anbieter inklusive dem Sparfaktor.
Tarifvergleich.de bietet genau wie check24.de eine kostenlose 0800er Nummer an. Jedoch gibt es hier für jeden Bereich (Strom, Gas, Finanzen etc.) eine eigene Hotlinenummer. Ein Super-Service wie ich finde.

TopTarif.de

Einen sehr schlichten und übersichtlichen Aufbau finden wir beim Anbieter TopTarif.de. Auszeichnungen vom TÜV Saarland verzieren die Website und sollen dem Kunden ein sicheres Gefühl geben.
Die Übersichtlichkeit und das Handling von TopTarif.de sprechen mich hier sehr an und man gelangt schnell zur gewünschten Sparte und dem erhofften Ergebnis.

Über einen Newsletter kann man sich immer aktuell über die neusten Sparmöglichkeiten informieren lassen. Eine kostenlose Hotlinenummer wird auch hier angeboten.

Eigene Erfahrung

Ende letzten Jahres habe ich endlich das geschafft, was ich mir Monatelang vorgenommen hatte. Den viel zu teuren regionalen Stromanbieter zu wechseln. Über check24.de habe ich meinen jährlichen Verbrauch eingegeben und mit den günstigsten Anbieter ausgesucht. Jedoch habe ich darauf geachtet, dass dieser eine monatliche Zahlungsweise anbietet. Den mit Vorauszahlungen an Stromanbieter sollte man vorsichtig sein. Teldafax ist ein negatives Beispiel.

Nach Eingabe meiner Daten wurde mein Antrag online abgeschickt und ein paar Tage später bekam ich vom neuen Anbieter schon Post. Die haben sich um den kompletten Wechsel gekümmert und ich habe noch eine Top-Prämie von 200 Euro bekommen.
Einfacher geht es nun wirklich nicht.

Fazit

Es gibt noch viele weitere Vergleichsportale die allerdings alle mit den gleichen Programmen im Hintergrund arbeiten. Lediglich vom Design und der Bekanntheit (TV Werbung etc.) heben sich die einzelnen Anbieter von einander ab.

Ich kann nur jedem raten, egal welcher Bereich, sich mal eine halbe Stunde oder mehr Zeit zu nehmen und seinen Anbieter mit den anderen zu vergleichen. Denn es kostet uns ja nichts, außer Zeit. Und die wird ja jeder Mal haben. Denn wer will nicht Geld sparen, wir haben ja schließlich nichts zu verschenken. Die großen Unternehmen schenken uns ja schließlich auch nichts. Im Gegenteil, viele erhöhen die Preise und keiner weiß warum.

Also wo drauf noch warten, Daten eingeben und los sparen.

1 Kommentar

Alexander
Verfasst am 29. Mai 2013 um 16:57

Online vergleichen ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit Geld zu sparen und das in vielen Bereichen des Lebens. Fast genau so wichtig wie das richtige Produkt ist es auch das richtige Vergleichsportal zu finden.

Kommentar schreiben